Berlin am Meer (2008)

Deutschland2008Drama ‧ Laufzeit 1 Std. 38 Min.

Die Hauptstadt an der Spree, Zeit zum Abhängen, Zeit für Träume, Illusionen und vor allem die Liebe. Tom, Malte, Mitsch und Margarete, Freunde und WG-Partner erleben in diesem Sommer ihr ganz persönliches Berlin; die Stadt die mehr als nur Kulisse ist für einen Sommer der Gefühle. Tom, nach einer weiteren missglückten Beziehung wieder einmal unfreiwilliger Single, hadert mit sich, seinem Leben und der Zukunft. Denn eigentlich gibt es für ihn nur eine große Leidenschaft: Musik. Doch auf seine Versuche, sich einen Studienplatz an einer angesehen Musikhochschule zu sichern, hagelte es bisher nur förmliche Absagen. Nachts legen Tom und Malte als DJs in Berliner Clubs auf – während sie insgeheim auf die Entdeckung durch einen Major-Label hoffen. Tagsüber verdingen sich die beiden als Aushilfskellner für einen Cateringservice – eine Jobauswahl, bei der konfliktreiche Überschneidungen vorprogrammiert sind. Als eines Tages Mavie, Mitschs “kleine” Schwester aus München, in der Berliner WG einzieht, beginnt für Tom die große Gefühlsachterbahn. Zu Mavie hingezogen, von Malte ausgebootet und in loyaler Treue zu Mitsch, versucht Tom seine Gefühlswelt wieder in den Griff zu bekommen, ohne dabei völlig zu verzweifeln. Während er versucht sein Leben zu ordnen, scheint Malte das Glück für sich gepachtet zu haben: Alles was er anfasst gelingt offenbar problemlos. Im Gegensatz zu Tom bekommt er sofort einen Platz an der Musikhochschule, ein Plattenlabel nimmt ihn unter Vertrag und es sieht so aus, als wenn auch Mavie seinem Charm erliegt, obwohl diese offensichtlich an Tom interessiert ist. Und als dann noch Mavie mit ihrem Studienkollegen Ralph auf den Parties auftaucht, sieht Tom keinen anderen Ausweg als die Flucht nach vorne, raus aus der Stadt, rein in ein anderes Leben: Wird er sein Berliner Leben auf den Müll werfen und die WG verlassen müssen? Seine Freunde versuchen ihn aufzuhalten, aber auch sie wissen: Tom muss diese Entscheidung selbst treffen, wenn er nicht ewig ein Spielverderber des eigenen Glücks bleiben will. Jetzt wird sich zeigen, ob es stimmt, dass alle Geschichten am Ende doch immer Liebesgeschichten sind. Die Deutschland-Premiere wird am 10.01.07 stattfinden. Handlung Tom (Robert Stadlober) hat sich mit Estelle (Antje Traue) eingelassen, die einen Freund hat, der aber gerade vereist ist und klettert eines morgens, als sie nicht da ist, in ihre Wohnung und wartet dort bis sie nach Hause kommt. Als sie zurückkommt, ist auch ihr heimgekehrter Freund dabei und Tom kann gerade noch rechtzeitig fliehen. Er geht zu seiner besten Freundin Margarete (Jana Pallaske), um sich zu trösten. Der BewerbungsklauTom und sein Freund Malte (Axel Schreiber) sind DJs und stellen gerade an ihren Laptops eine eigene CD zusammen. Sie sitzen in Toms WG, in der er mit Mitsch (Claudius Franz), einem Medizinstudenten, der allerdings schon lange nicht mehr zur Uni geht, zusammenwohnt. Das Telefon klingelt, Tom muss das Zimmer verlassen. Malte sieht zufällig auf Toms Computer, dass Tom sich für Musikhochschulen beworben hat und kopiert seine Bewerbungsschreiben auf seinen Computer. Mavie kommt nach BerlinNach einer durchzechten Clubnacht, sitzen Tom, Margarete, Malte und Mitsch in Maltes Auto in der Sonne, als Mitschs Handy klingelt. Seine Mutter kündigt den Besuch von seiner Schwester Mavie (Anna Brüggemann) an. Die Politikstudentin aus München will drei Wochen in Berlin ein Praktikum machen. Mitsch ist davon nicht begeistert, weil er Angst hat, seine Eltern könnten herausfinden, dass er gar nicht mehr studiert. Als Mavie in Berlin ankommt, behandelt Mitsch sie schlecht, redet nicht mit ihr, aber Malte flirtet gleich am ersten Abend mit ihr.Mavie überrascht ein paar Tage später alle, als sie am Abendessenstisch sich als erfahrene Kifferin zeigt und lügt daraufhin ihre Eltern am Telefon an, als sie fragen, was Mitschs Medizinstudium macht und verheimlicht sogar, dass er exmatrikuliert wurde. Mitsch behandelt sie daraufhin aber immer noch schlecht, was auch bei seinen Freunden auf zunehmende Ablehnung und Unverständnis stößt. Tom und Malte kommen Mavie näherTom und Mavie verbringen immer mehr Zeit miteinander, sie gehen etwa zusammen in die Oper, weil Tom ein heimlicher Opernliebhaber ist. Beinahe küssen sie sich sogar, aber kurz davor werden sie gestört und sollen zu einer Grillparty kommen. Dort wartet Mitsch auf Mavie und entschuldigt sich bei ihr, dass er sie so schlecht behandelt hat. Danach betrinken sich alle und Mavie landet am Ende mit Malte im Bett. Sie sind sich aber beide einig, dass es nur ein One-Night-Stand ohne Folgen ist. Streit zwischen Tom und MalteTom hatte sich schon früh von der Party verabschiedet, da er und Malte am nächsten Tag ein Gespräch bei einer Plattenfirma haben, die die Beiden unter Vertrag nehmen will. Tom will sich allerdings den Vertrag nicht unterschreiben, weil er einen Ausverkauf ihrer Musik befürchtet. Auch bei einem Aufnahmegespräch zu einer Musikhochschule scheitert Tom. Dort trifft er zudem unerwartet Malte, der sich heimlich auch beworben hatte und genommen wird. Am Abend sitzen die Freunde zusammen auf einem Floss auf der Spree und Malte gesteht Tom, dass er gar nicht studieren wolle, da er alleine den Plattenvertrag unterschrieben habe. Wieder zu Hause will Mavie Tom trösten und sie küssen sich wieder beinahe, als sie von Ralph (Richard Kropf) und Sebastian (Daniel Gärtner) gestört werden, die Mavie von ihrem Praktikum kennt. Tom und Mavie wollen Berlin verlassenTom rennt weg, betrinkt sich und wird zusammengeschlagen. Wieder in der WG tröstet er sich mit Mitschs Freundin Angie (Emma Daubas) und Mavie überrascht sie im Bett und bricht ihren Berlin-Aufenthalt vorzeitig ab. Auch Tom packt am nächsten Tag seine Sachen zusammen und will Berlin verlassen. Margarete versucht ihn zurückzuhalten, aber schließlich fährt Malte Tom zusammen mit Margarete und Mitsch zum Bahnhof. Dort treffen sich aber Tom und Mavie zufällig, vertragen sich wieder und küssen sich auf dem Bahnsteig, während Toms und Mavies Zug ohne sie losfahren. Margarete, Mitsch und Malte, die Tom auf den Bahnhof nachgelaufen sind und in seinen Zug gestiegen sind, können den Zug nicht mehr rechtzeitig verlassen, bevor er losfährt. Weiterführende InformationenWissenswertes zum Film Weitere Informationen im InternetWikipediaseite zu Robert StadloberHomepage der Band Jeans TeamWeitere Links zum Film QuellePresseheft AlinfilmProduktion
Starttermin 10. Januar 2008

Berlin am Meer (2008) stream auf Deutsch


Gefällt mir0
Gefällt mir nicht0
00